Allez 2008 - Interrail en France#madiwo
zurück vor Jour 13 - ANDORRA Jour 13 - ANDORRA Schließen Schließen
Ein Albtraum reißt mich aus meinem Schlaf just als ich draufgehe. Bizarr. Weniger bizarr ist die Planung für den heutigen Tag, denn wir haben genau das vor, was jeder macht, der nach Andorra kommt: wandern und einkaufen.

Nach einer kleinen Sightseeingrunde durch das, was man Altstadt nennen kann (vor allem mit dem Conseil bzw. Parlament) und einem leckeren, aber teuren Schokocroissant parfümiert sich Christoph in einer der etlichen Parfümerien ein, um sich am Ende doch für das Eau de toilette zu entscheiden, was er auch vorher schon hatte.  An der Kasse bekommt er noch mal 10% auf den Preis. (Zum Vergleich: Hugo XY 60ml in Andorra 35€, in Würzburg beim Müller 50€.)

Wo man den Preisunterschied am meisten spürt, ist beim Alkohol und bei den Zigaretten. Hier werden Fünfliterflaschen Bacardi und dergleichen zu einem Spottpreis verkauft. Wusste ja gar nicht, dass es solche Flaschen überhaupt gibt! Dafür sind die Lebensmittel teils auf spanischem, teils auf französischem Preisniveau, je nachdem, von wo sie kommen.

Als wir uns im Hiper Andorra mit Proviant eingedeckt haben, laufen wir los zum Engoulasters-See. Den Startpunkt für die Wanderung dorthin finden wir recht bald, bloß der Aufstieg ist weiter
Zugverbindung Zugverbindung Übernachtung Übernachtung Bilder windowZeil7xSpal6.jpg
Hilfe Schreib uns! Über uns Plan & Pack Tagebuch Gästebuch